Cypherpunk-Manifest

C

Privatsphäre ist notwendig für eine offene Gesellschaft im elektronischen Zeitalter. Privatsphäre ist nicht Geheimniskrämerei. Eine private Angelegenheit ist etwas, von dem man nicht will, dass es die ganze Welt weiß, aber eine geheime Sache ist etwas, von dem man möchte, dass es niemand weiß. Privatsphäre ist die Fähigkeit ausgewählte Informationen über sich selbst mit der Welt zu teilen.

Wenn zwei Parteien irgendeine Art von Beziehung haben, dann hat jede eine Erinnerung ihrer Interaktion. Jede Partei kann über ihre eigene Erinnerung darüber sprechen; wie könnte dies jemand verhindern? Jemand könnte ein Gesetz dagegen verabschieden, aber die Meinungsfreiheit, sogar mehr noch als Privatsphäre, ist grundlegend für eine offene Gesellschaft; wir versuchen nicht, sie in irgendeiner Form zu beschränken. Wenn viele Parteien zusammen im gleichen Forum sprechen, kann jede zu allen anderen sprechen und Wissen über Personen und anderen Parteien sammeln. Die Macht elektronischer Kommunikation ermöglichte es mit großen Gruppen zu sprechen und diese Möglichkeit wird nicht verschwinden, nur weil wir wollen, dass sie verschwindet.

Da wir Privatsphäre wünschen, müssen wir sicherstellen, dass jede Partei einer Überweisung nur über jenes Wissen verfügt, welches direkt für diese Überweisung notwendig ist. Da über jede Information gesprochen werden kann, müssen wir sicherstellen, dass wir so wenig wie möglich preisgeben. In den meisten Fällen ist eine persönliche Identifizierung keine notwendige Information. Wenn ich eine Zeitschrift in einem Geschäft kaufe und den Verkäufer in bar bezahle, dann gibt es keinen Grund für ihn zu wissen, wer ich bin. Wenn ich meinem E-Mail Anbieter beauftrage Nachrichten zu senden und zu empfangen, dann gibt es keinen Grund für diesen Anbieter zu wissen, mit wem ich spreche, was ich sage oder was andere zu mir sage; mein Anbieter muss nur wissen, wie die Nachricht zugestellt wird und wie viel ich ihm an Gebühren schuldig bin. Wenn meine Identität aufgrund der verwendeten Art der Überweisung offenbart wird, dann habe ich keine Privatsphäre. Ich kann nicht mehr wählen, ob und welche Informationen ich über mich preisgebe, Ich muss meine Informationen immer preisgeben.

Daher benötigt die Privatsphäre in einer offenen Gesellschaft ein anonymes Überweisungssystem. Bis jetzt war Bargeld das bevorzugte System, um solche Überweisungen durchzuführen. Ein anonymes Überweisungssystem ist kein geheimes Überweisungssystem. Ein anonymes System gibt Personen die Macht ihre Identität preiszugeben, wenn dies gewünscht ist und nur wenn dies gewünscht ist; das ist die Kernaussage der Privatsphäre.

Privatsphäre in einer offenen Gesellschaft benötigt Verschlüsselung. Wenn ich etwas sage, dann will ich, dass nur jene es zu hören bekommen, für die diese Aussage bestimmt war. Wenn der Inhalt meiner Aussage für die ganze Welt verfügbar ist, dann habe ich keine Privatsphäre. Etwas zu verschlüsseln zeigt den Wunsch nach Privatsphäre und etwas mit schwacher Verschlüsselung zu verschlüsseln zeigt einen abgeschwächten Wunsch nach Privatsphäre. Weiters benötigt das Preisgeben der eignen Identität, in einer Welt, wo Anonymität der Standard ist, die eigene kryptografische Signatur.

Wir können von Regierungen, Unternehmen oder anderen großen, gesichtslosen Organisation nicht erwarten, dass sie uns Privatsphäre aufgrund ihrer Güte geben. Es ist zu ihrem Vorteil mit uns zu sprechen und wir sollten damit rechnen, dass sie sprechen werden. Versuchen, diese Kommunikation zu verhindern ist gegen die Wirklichkeit der Information zu kämpfen. Information will nicht nur frei sein, sie sehnt sich danach frei zu sein. Information dehnt sich aus, um den verfügbaren Speicherplatz zu füllen. Information ist des Gerüchts jüngerer, stärkerer Cousin; Information kann sich schneller bewegen, hat mehr Augen, weiß mehr und versteht weniger als das Gerücht.

Wir müssen unsere eigene Privatsphäre verteidigen, wenn wir vermuten, dass wir eine haben. Wir müssen zusammenkommen und System erschaffen, welche es erlauben anonyme Überweisungen durchzuführen. Menschen vereinigten ihre Privatsphäre über Jahrhunderte mit Flüstern, Dunkelheit, Umschläge, geschlossene Türen, geheime Handschläge und Kuriere. Die Technologien der Vergangenheit ermöglichten noch keine solide Privatsphäre, aber elektronische Technologien tun dies.

Wir, die Cypherpunks sind engagiert anonyme Systeme zu bauen. Wir verteidigen unsere Privatsphäre mit Verschlüsselung, mit Systemen zur anonymen Mail-Weiterleitung, mit digitalen Signaturen und mit elektronischem Geld.

Cypherpunks schreiben Programmcode. Wir wissen, dass jemand die Software, um die Privatsphäre zu verteidigen, schreiben muss und da wir keine Privatsphäre bekommen, außer wenn sie alle bekommen, schreiben wir sie. Wir veröffentlichen unseren Programmcode, sodass andere Cypherpunks mit ihm üben und spielen können. Unser Programmcode ist für jeden frei zu verwenden, weltweit. Es kümmert uns nicht, wenn ihr die Software die wir schreiben nicht befürwortet. Wir wissen, dass Software nicht zerstört werden kann und dass ein weit verstreutes System nicht abgeschaltet werden kann.

Cypherpunks verurteilen Regulationen für Verschlüsselung, da Verschlüsselung eine grundlegend private Aktion ist. Das Durchführen einer Verschlüsselung entfernt vielmehr die Information aus dem öffentlichen Raum. Sogar Gesetze gegen Verschlüsselung reichen nur bis zur Grenze einer Nation und dem Arm ihrer Gewalt. Verschlüsselung wird sich unvermeidlich über die ganze Weltkugel ausbreiten und mit ihr die anonymen Überweisungssysteme, welche sie ermöglicht.

Damit Privatsphäre sich verbreitet, muss sie ein Teil eines sozialen Vertrags sein. Menschen müssen kommen und gemeinsam solche Systeme für das Gemeinwohl aufstellen. Der Datenschutz erstreckt sich nur so weit wie die Mitarbeit der Mitmenschen in der Gesellschaft. Wir, die Cypherpunks suchen eure Fragen, eure Bedenken und hoffen, dass wir euch vielleicht einbinden können, um nicht von uns selbst getäuscht zu werden. Wir werden jedoch nicht von unserem Kurs abweichen, nur weil manche eventuell nicht mit unseren Zielen einverstanden sind.

Die Cypherpunks sind aktiv tätig um die Netzwerke für Privatsphäre sicherer zu machen. Lasst uns gemeinsam rasch fortschreiten.

Vorwärts.

Eric Hughes

9. März 1993

Das Original von Eric Hughes findest du hier.

Danke für die deutsche Übersetzung an CPU_Fronz.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner